DSTDG-Mitglied werden!

Facebook

Twitter

Wikipedia

Präsentation der Vorträge zum STI-Kongress 19. - 21. Juni 2014, Berlin

Hier finden Sie die freigegebenen Präsentationen unserer Referenten vom STI-Kongress 2014 im PDF-Format. 

 

Eröffnungsvorträge

  • Brockmeyer N.H: Stigma STI – Gestern und heute
  • Pott E: Strategien zur Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) – von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft
     

SESSION 1

  • Rasokat H: Die hartnäckig therapierefraktäre Urethritis des Mannes – Ein Fall für den Psychotherapeuten?
  • Buder S: Neisseria gonorrhoeae - Aktuelle Resistenzsituation in Deutschland 2014  (Präsentiation als PDF)
  • Stürmer M: Broad Neutralizing Antibodies: Licht am Ende des Horizonts der HIV-Impfstoff-Forschung?
  • Nitzsche-Bell A: Umsetzung der neuen WHO Richtlinie zur HIV Therapie – Ein internationaler Vergleich (Präsentation als PDF)
  • Buder S: Disseminierte Gonokokkeninfektion durch einen Cefixim-resistenten Neisseria gonorrhoeae Stamm
  • Köhler E: Die Beratungsstandards der DSTIG

 

SESSION 2

  • Heßling A: Jugendsexualität in Deutschland – Eine Langzeitbeobachtung
  • Zippel S: Frontalunterricht – eine unterschätzte Alternative für die HIV/STI-Prävention bei Jugendlichen (Präsentation als PDF)
  • Henningsen A: Zwischen Rausch und Risiko: Zur Ambivalenz jugendlichen Sexualverhaltens
  • Winkelmann C: Sexualaufklärung als zentraler Baustein der Prävention
  • Klapp C: STI-Prävention für Jugendliche in Schulen – (auch) eine Ärztliche Aufgabe?!
  • Riemenschneider H: Sexuelles Risikoverhalten und Testung auf STI bei Studierenden. Eine Querschnittsstudie

 

SESSION 3

  • Schmidt AJ: Müssen alle MSM regelmäßig auf HCV getestet werden?
  • Boesecke C: Hepatitis C – Neue Therapiestrategien
  • Jansen K: Hohe Prävalenz von Koinfektionen mit Hepatitis B, Hepatitis C und Syphilis sowie niedriger Durchimpfung gegen HBV bei MSM mit bekanntem HIV1-Serokonversionszeitpunkt (Präsentation als PDF)
  • Santos-Hövener C: HIV/Hepatitis/STI-Präventionsbedarfe in Hamburg lebender Afrikaner/innen. Eine partizipative Pilotstudie (Präsentation als PDF)
  • Spornraft-Ragaller P: Hepatitis C – Infektionen bei HIV-Erstdiagnose am Universitätsklinikum Dresden 1987-2012

 

SESSION 4

  • Boashie U: Meningovaskuläre Syphilis bei HIV

 

SESSION 5

  • Ghoreschi K: Möglichkeiten der Immunabwehr bei STI
  • Streeck H: Immunpathogenese der HIV Erkrankung
  • Willhauck-Fleckenstein M: Interaktion Chlamydia trachomatis und HPV beim Zervixkarzinom
  • Nippe N: S. aureus-induzierte Hautinfektionen – Mechanismen der angeborenen und adaptiven Immunantwort
  • Sommer A, Fabri M: Vitamin D reguliert die Immunantwort durch humane dendritische Zellen
  • Storim J: Proktitiden mit N. gonorrhoeae/C. trachomatis erhöhen die Kontagiösität von virämischen HIV-Patienten durch Rekrutierung von HIV-Zielzellen in die rektale Mukosa

 

SESSION 6

  • Riedel R: Was wissen Eltern – Kinder und Jugendliche über den sinnvollen Umgang mit Medien?
  • Palentien C: Happy-Slapping – Jugendliches Problem oder Medienphänomen?
  • Böhm M: Was machen Studentinnen und Studenten mit Pornografie? Empirische Daten aus zwei Forschungsprojekten
  • Lehner A: Break The Chains – Das HIV-Partizipationsprojekt für die Gay-Community
  • Jürgens K: STI-Aufklärung an Schulen – Medienpaket zur Unterstützung des Unterrichts in Klasse 7-10
  • Bolhaar R: dein leben. deine lust. – Youthwork NRW und der Fachbereich Design der Fachhochschule Münster entwickeln gemeinsam eine multimediale Präventionskampagne zur Förderung sexueller Gesundheit von Jugendlichen (Präsentation als PDF)

 

SESSION 7

  • Berner M: Sexuelle Funktionsstörungen 
  • Brockhausen B: Beziehungssexualität – besser als ihr Ruf
  • Hoffmann E: HIV/STI-Prävention für Gehörlose – Plakatkampagne über Ansteckungswege und Schutzmöglichkeiten, über das Leben mit HIV und für ein solidarisches Miteinander (Präsentation als PDF)
  • Bremer V: Prävalenz genitaler Infektionen mit Chlamydia trachomatis (CT), Neisseria gonorrhoea (NG) und Trichomonas vaginalis (TV) in Klienten der HIV-Testberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen die STI-HIT Studie (Präsentation als PDF)
  • Sonnenberg-Schwan U: Kinderwunsch bei HIV- oder HCV-Infektion aktuelle Beratungsaspekte
  • Gnädinger M: LOVE LIFE HIV-Kampagne für die Schweizer Bevölkerung

 

SESSION 8

  • Esser S: HPV Leitlinie
  • Schöfer H: Die neue Syphilis-Leitlinie der DSTIG 2014
  • Meyer T: Chlamydia trachomatis Leitlinie (Präsentation als PDF)
  • Spornraft-Ragaller P: Wie behandele ich die Gonorrhoe heute?
  • Michalik C: The Atasafe women cohort: Outcome of Atazanavir/r use after 2 years 
  • Plettenberg A: Häufigkeit sexuell übertragbarer Infektionen bei HIV-positiven Patienten ohne aktuelle Symptomatik, die sich zu einer Routineuntersuchungen vorstellen

 

SESSION 9

  • Schöfer H: Medizinische Fakten zu politischer Kontroverse: Für und Wider der Zirkumzision beim Mann aus infektiologischer Sicht
  • Fischer M: Nicht-venerische Treponematosen
  • Mendling W: Chronisch rezidivierende Vulvovaginalkandidose (Präsentation als PDF)
  • Esser S: Differenzialdiagnostik von Dermatosen im Genitalbereich
  • Meyer V: Schwere Weichgewebeinfektionen durch Morganella morganii

 

SESSION 10

  • Amicitiae C: Sexarbeit und Gesundheit – Versorgungs- und Forschungsbedarf aus Sicht von Sexarbeiter_innen
  • Nitschke H: Mehr als STI – gynäkologische Versorgung von Sexarbeiterinnen im Gesundheitsamt (Präsentation als PDF)
  • Steffan E : Sexuelle Gesundheit – Zugänge für Sexarbeiterinnen in der Migration (Präsentation als PDF)
  • Langanke H: Sexuelle Gesundheit – ein Thema für Prostitutionskunden? Eine aktuelle Untersuchung von Internet Foren der Freier-Community in Deutschland (Präsentation als PDF)
  • Stiehler M: Prävention bei Freiern - wie lässt sich diese Zielgruppe erreichen? (Präsentation als PDF)
  • von Rüden U: Mann-männliche Prostitution und STI: Situation und Bedarfe in Deutschland
  • Jansen K: Prävalenz genitaler Infektionen mit Chlamydien, Gonorrhö und Trichomonaden bei am Arbeitsplatz erreichten Sexarbeiterinnen in Deutschland: die STI-Outreach-Studie (Präsentation als PDF)

 

SESSION 12

  • Gölz J: CHAIR – Wirkung von Partydrogen
  • Langer P: Motive des Drogenkonsums schwuler Männer
  • Wurm M: Rauschmittelkonsum von MSM – Ergebnisse einer Online-Befragung (Präsentation als PDF)
  • Bosch O: Gesteigerte Sexualität unter GHB: Gefahren und Potenzial einer umstrittenen Substanz (Präsentation als PDF)
  • Wenz B: Injecting drug use and HIV, HBV and HCV – Preliminary results from the ‘DRUCK-study’ using respondent-driven sampling in cities with large drug scene in Germany

 

SESSION 13

  • Reichenbach S: The Havens- Versorgungszentren für Opfer sexueller Gewalt in London (Präsentation als PDF)
  • Mylius M: Gesundheitsämter und die medizinische Versorgung undokumentierter MigrantInnen (Präsentation als PDF)
  • Tiemann C: Strategie „self-collected"  –  Optimiertes Konzept der Proben- und Datensammlung von STD's in der aufsuchenden Arbeit
  • Scheitz R: Aufsuchende medizinische Angebote bei Sexarbeiterinnen in Bochum
  • Skaletz-Rorowski A: „Walk In – Zentrum Ruhr für Sexuelle Gesundheit und Medizin“: das Bochumer Modellprojekt (Präsentation als PDF)

 

SESSION 14

  • Dekker A: Studentische Sexualität im sozialen Wandel
  • Luyten A: WOLVES - Populationsbasierte Studie zur HPV-Prävalenz, Sexualverhalten und STI bei jungen Frauen in Deutschland
  • Drewes J: Sexuelles Risikoverhalten von Männern, die Sex mit Männern haben: Ergebnisse der 10. Studie Schwule Männer und HIV/AIDS
  • Fuchs W: Anale sexuell übertragbare Erkrankungen im Rahmen des analen Dysplasie-Screenings bei HIV-positiven Männern
  • Torsten U: Vulvitis, Kolpitis, Endometritis, Salpingitis und Pelvic Inflammatory Disease – ausschließlich sexuell übertragbar?

 

SESSION 15

  • Adli M: Depressionen, psychische Störungen und Risikoverhalten
  • Hahn K: HIV und Depression
  • Kasten E: Sexualität und Deformation (Präsentation als PDF)
  • Temme D: Risikopatienten und STI – Wie ist die Lage an der Front? Erfahrungen aus der urologischen Praxis
  • Schafberger A: Externe Qualitätssicherung für den Syphilis-Schnelltest
  • Coenenberg J: Psycho-soziale Faktoren bei HIV-Patienten – Daten aus Äthiopien (Präsentation als PDF)

 

Industriesymposien