DSTDG-Mitglied werden!

Facebook

Twitter

Wikipedia

Bericht bei NDR Info

Hier finden Sie unseren Bericht bei NDR Info ĂŒber die Zunahme von STI.

"Maßnahmen gegen das SARS-CoV2 haben auch sexuell ĂŒbertragbare Erreger gedĂ€mpft. Langfristig nehmen Ansteckungen aber zu."

___________

Wissenschaft und Bildung bei NDR Info

Ob Klima-Modellierung oder Mikroplastik, die neuesten Ergebnisse der Bildungsforschung oder Virenevolution: Wissenschaftsthemen tauchen regelmĂ€ĂŸig bei NDR Info auf. Wir beleuchten sie eingehend, hintergrĂŒndig und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Mehrmals pro Woche gibt es hier BeitrĂ€ge zu neuen Studien und Forschungsdiskussionen, aus Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften.

 

 

 

 

 

Affenpocken in Europa

"Seit Anfang Mai mehren sich in Europa die FĂ€lle von nicht-reiseassoziierten Infektionen mit Affenpocken. Mittlerweile ist das Virus auch in Deutschland angekommen und es gibt gemeldete Infektionen in MĂŒnchen, DĂŒsseldorf und Berlin. In verschiedenen afrikanischen LĂ€ndern, wie im Kongo, nehmen die Infektionen bereits seit 1980 zu."

 

Lesen Sie die ganze Pressemitteilung hier.

Sex und Liebe in COVID-19-Zeiten – Auswirkungen auf die Sexuelle Gesundheit

Corona-Pandemie und Lockdown verĂ€ndern unsere SexualitĂ€t – und dies inzwischen bereits seit fast einem Jahr. Weitgehende Restriktionen im gesellschaftlichen Miteinander und das Gebot zum physical distancing wirken sich auf das Dating-Verhalten ebenso wie auf das Angebot erotischer und sexueller Dienstleistungen aus. Sie bereiten aber auch den Boden fĂŒr prohibitionistische Tendenzen und nehmen direkten Einfluss auf die Sexuelle Gesundheit von Menschen.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung hier.

Stellungahme der DSTIG gegen die Kriminalisierung von Sexarbeit

AnlĂ€sslich der Sendung „Prostitution - kein Beruf wie jeder andere“, ausgestrahlt von 3sat/ZDF am 4.3.2021, hat die DSTIG erneut eine Stellungnahme gegen die Kriminalisierung von Sexarbeit verfasst.

Die Sendung „Prostitution – kein Beruf wie jeder andere“ ist in einem erschreckend hohen Maße unwissenschaftlich und unreflektiert, sie wird einer fundierten Diskussion des Themas „Prostitution“ in Deutschland nicht gerecht. Im Gegenteil, in dieser Sendung werden leicht widerlegbare Behauptungen als Fakten dargestellt und eine angemessene Auseinandersetzung verhindert. Die Stellungnahme der DSTIG reagiert darauf unter Bezugnahme auf wissenschaftliche Quellen.

 

Lesen Sie hier die gesamte Stellungnahme.

HIV und andere sexuell ĂŒbertragbare Infektionen – dĂŒrfen wir auch in Corona-Zeiten nicht vernachlĂ€ssigen!

AnlĂ€sslich des Welt-AIDS-Tag 2020 ruft die DSTIG auf: In der aktuellen Corona-Pandemie dĂŒrfen PrĂ€ventions-, Test- und Behandlungsangebote nicht vernachlĂ€ssigt werden. Auch die Forschung im Bereich der HIV-Medikamente muss konsequent vorangetrieben werden.

 

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung hier.

ссылĐșĐ° ĐœĐ° саĐčт