DSTDG-Mitglied werden!

Facebook

Twitter

Wikipedia

Trotz Corona: Sexuelle Rechte leben – Sexuelle Gesundheit fördern

 

Anlässlich des Welttags der Sexuellen Gesundheit am 4. September 2020 liegt der Deutschen STI-Gesellschaft (DSTIG e.V.) in diesem Jahr ein Thema ganz besonders am Herzen: die Möglichkeit, sexuelle Rechte zu leben und gleichzeitig die Sexuelle Gesundheit zu fördern. In der gegenwärtigen Corona-Pandemie stellen sich neue Fragen in Hinblick auf das Gestalten von Sexualität: Während sie zum einen als vitale Ressource betrachtet werden kann, sehen Anhänger*innen prohibitionistischer Tendenzen zum Beispiel im Bereich der Sexarbeit ein potentielles Superspreader-Szenario. Die DSTIG hält dagegen: Solche Fälle sind bisher nicht nachgewiesen.

 

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung hier.