DSTDG-Mitglied werden!

Facebook

Twitter

Wikipedia

STI-Kongress 2022

 

banner

Der 66. Deutsche STI-Kongress - inkl. DSTIG special - findet vom 23. bis 25. Juni 2022 in Berlin statt und ist als PrÀsenzkongress geplant.

Freuen Sie sich auf ein spannendes, abwechslungsreiches Programm!save the date_sti kongress 2022_v11_vs

 

Themen

  • Sexuelle Gesundheit und die Pandemie
  • Sexarbeit - vor und nach der Pandemie
  • PrĂ€vention von STI
  • PrEP um jeden Preis?
  • STI-Testung - was, wann und fĂŒr wen?
  • Neue diagnostische Möglichkeiten: "Diagnostik 4.0"
  • Die farbige Welt der STI
  • Neue Horizonte in der Therapie

 

Den Save the Date-Flyer finden Sie hier.

 

Call for Abstracts

Sie möchten Ihre Forschungsergebnisse vor Fachpublikum vorstellen und diskutieren? Schicken Sie uns Ihr Abstract bis zum 31. Januar 2022!

 

Bitte beachten Sie dabei folgende formale Hinweise:

  1. Senden Sie Ihr Abstract als Word-Dokument per E-Mail an  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
  2. Formatieren Sie Ihr Abstract folgendermaßen:
    Schrift Arial, 12pt., einfacher Zeilenabstand
  3. Geben Sie Name, Anschrift und Ihre E-Mail-Adresse einer anzusprechenden Person an sowie die Namen eventueller Co-Autor*innen
  4. Geben Sie Ihrem Abstract einen prÀgnanten Titel, nicht lÀnger als 25 Wörter
  5. Verwenden Sie die Gliederung Ihrer Einreichung nach den oben erwÀhnten Kriterien und Reihenfolge
  6. Die TextlĂ€nge soll 400 Wörter nicht ĂŒberschreiten (exklusive Titel und Autor*innen)

 

    Nach Ihrer Einreichung erhalten Sie eine EingangsbestÀtigung per E-Mail. Im MÀrz informieren wir Sie, ob Ihr Abstract angenommen wurde.

     

     

    Weitere Informationen rund um den Kongress und die Möglichkeit, sich zum Kongress anzumelden, finden Sie fortlaufend hier und auf der Kongresswebseite.

    VortrÀge STI-Kongress 2021

    PrÀsentation der VortrÀge zum 65. STI-Kongress (virtuell) am 05./06. Februar 2021

    Hier finden Sie die freigegebenen PrĂ€sentationen unserer Referent*innen vom STI-Kongress 2021 im PDF-Format. 

     

    EröffnungsvortrÀge

    • Brockmeyer NH, Bremer V, Meyer T: Eröffnungsworte
    • Nagel S: Jenseits der Verhandlungsmoral? - SexualitĂ€t und Ethik (inkl. COVID)
    • Matthiesen S: Sexuelle Gesundheit der Allgemeinbevölkerung (GESID)
    • Kammholz M: Sex und SexualitĂ€t in Zeiten der Pandemie (PrĂ€sentation als PDF)
    • Teichert U: ÖGD: Übersicht Probleme, Fehlentwicklungen, Chancen

     

    SESSION 1


      SESSION 2

        • Hoffmann K: Selbstoptimierung - hilft das Skalpell?
        • Kasten E: Schönheit, wo sie niemand sieht: BodyModifications im Intimbereich
        • Signerski-Krieger J: SexualitĂ€t, psychische Erkrankungen und Trauma


        SESSION 3

        • Tiemann C: Update molekulare Erregerdiagnostik
        • Selb R: Ringversuch zur QualitĂ€tssicherung der Antibiotika-Empfindlichkeitstestung von Neisseria gonorrhoeae in deutschen Diagnostiklaboren
        • Buder S: Persistenz und Resistenz GO und MG
        • Ehret R: Mycoplasma genitalium resistance against macrolides and fluoroquinolones in a Berlin MSM cohort (PrĂ€sentation als PDF)

         

        SESSION 4


          SESSION 5

            1. MadameKALI: Sexarbeit in COVID-Zeiten

            2. Skaletz-Rorowski A: SelbsteinschÀtzung des sexuellen Risikos
            3. Appenroth M: Sexuelle Gesundheit von trans Personen (PrÀsentation als PDF)
            4. Basilowski M: Wer nicht hören kann will fĂŒhlen –zur Verbesserung der sexuellen Gesundheit bei gehörlosen Jugendlichen (PrĂ€sentation als PDF)
            5. Mais A: STI: Schulisch selten Thematisierte Inhalte: Erste Evaluationsergebnisse des Schulprojekts zur „Primär- und Sekundärprävention von STI“ (PrĂ€sentation als PDF)


            SESSION 6

              • Mertens T: Impfstrategien und Rangfolge bei der COVID-19-Impfung

              • Siedler A: Impfmonitoring der COVID-Impfung (PrĂ€sentation als PDF)
              • Jansen K: BRAHMS-Studie
              • Koppe U: PrApp-Studie


              SESSION 7

                • Vehring J: Behandlungsergebnisse der Therapie einer Syphilis-Infektion (PrĂ€sentation als PDF)

                • Plettenberg P: Beta-hĂ€molysierende Streptokokken und ESBL-produzierende Enterobakterien in Analabstrichen HIV-positiver homosexueller MĂ€nner (PrĂ€sentation als PDF)
                • Enders K: Partner*innen-Benachrichtigung bei STI in Deutschland: Erfahrungen und Bedarfe aus Nutzer*innensicht (PrĂ€sentation als PDF)
                • Sammons M: Kenntnisse, Einstellungen und Beratungspraxis zur HIV-PrĂ€expositionsprophylaxe (PrEP) unter Ärzt*innen in Deutschland


                SESSION 8

                •  Jensen B-O: Update HIV-Medizin (PrĂ€sentation als PDF)

                • Qurishi N: Update Hepatitis-Therapie
                • Braun P: HIV-Resistenz, Strategien und neue Verfahren
                • Dudareva S: Wo steht Deutschland auf dem Weg zur Hepatitis B- und Hepatitis C-Eliminierung?
                • Potthoff A: Diagnostik und Therapie des HIV-assoziierten Kaposi-Sarkoms

                 

                WORKSHOPS

                • Workshop 1: Schellberg S: Was mache ich bei...? Diagnostik und Therapie
                • Workshop 2: Rasokat H/Schöfer H: STI-Quiz
                • Workshop 3: Eggers S/Hartl H: Let's talk about sex (PrĂ€sentationen als PDF: Eggers und Hartl)

                  STI-Kongress 2020/2021

                  65. Deutscher STI-Kongress: "Liebe in Zeiten von COVID-19"
                  2021, virtueller Kongress

                  Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation um die Ausbreitung des Corona-Virus musste der ursprĂŒnglich fĂŒr Mai 2020 geplante 65. Deutsche STI-Kongress verschoben werden.

                   

                  Der Kongress fand am 5. und 6. Februar 2021 als virtueller Kongress statt.

                  Hier geht es zum Kongressflyer.

                  Die freigegebenen VortrÀge finden Sie in der Mediathek.

                   


                   

                  Programmhighlights:

                  • Epidemiologie und PrĂ€vention
                  • SexualitĂ€t und psychische Gesundheit
                  • Resistenzen und STI-Diagnostik
                  • STI-Klinik
                  • SexualitĂ€t und sexuelle Gesundheit
                  • PrĂ€vention: Impfen und PrEP
                  • HIV und Hepatitis - die Unzertrennlichen?

                   
                  Sehen Sie sich hier den Programmflyer an.


                  WeiterfĂŒhrende Informationen zu Programm sowie alle weiteren wichtiges Infos rund um den Kongress finden Sie auf der Kongresswebseite


                  RĂŒckblick zum STI-Kongress 2018: www.sti-kongress2018.de

                  Community-Workshop

                  Community-Workshop
                  am 06. Juni 2020, 13.30-19 Uhr, in Bochum

                  Gemeinsamer Workshop der DSTIG, Aidshilfe NRW und des Walk In Ruhr (WIR) am Vortag des 65. Deutschen STI-Kongresses. Die Teilnahme ist kostenfrei.


                  ANMELDUNG


                  Im Community-Workshop werden die Ergebnisse einer Befragung der Aidshilfe NRW unter Schwulen und anderen MSM zur HIV- und  STI-Versorgung und Daten aus dem WIR vorgestellt. Mit Blick auf diese Ergebnisse möchten wir mit Ihnen, Vertreter*innen der Community, Aidshilfen,  Ärzteschaft und anderen interessierten Menschen, diskutieren, wie eine bessere Ansprache und niedrigschwelligere Versorgung „schwer erreichbarer“ Zielgruppen gelingen kann.

                   


                   


                   

                  DSTIG Special 2019


                  DSTIG Special 2019: Forschung zur Sexarbeit & STI-Forschung

                  4. Fachtag "Sexuelle Gesundheit": Forschung zur Sexarbeit & STI-Forschung

                  Am 27. und 28. September 2019 fand in der Berliner Werkstatt der Kulturen der 4. Fachtag zu Sexarbeit und STI-Forschung statt. Mit dem Ziel, den Diskurs um Sexuelle Gesundheit zu befördern, kamen ĂŒber 200 Fachleute aus verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen, aus dem Öffentlichen Gesundheitsdienst  sowie aus der Praxis der Sexarbeit  aus ganz Deutschland zusammen und erarbeiteten gemeinsam in VortrĂ€gen und Knowledge CafĂ©s, welche Erfordernisse in Bezug auf die Sexuelle Gesundheit aktuell besonders dringlich sind. Die zentrale Botschaft lautete: Gesellschaftliche Repressionen in Bezug auf SexualitĂ€t und Sexarbeit sowie Resistenzen zahlreicher Erreger stellen aktuellen die grĂ¶ĂŸten Bedrohungen fĂŒr die Sexuelle Gesundheit dar. Daher wird auch in der Zukunft der Fokus des Formats auf einer kritischen Beobachtung der weiteren Entwicklungen infolge des umstrittenen Prostitutiertenschutzgesetzes ebenso wie auf der Erforschung neuer diagnostischer Methoden zur Resistenzbestimmung und neuer Antibiotika liegen.

                   

                  hand HIER finden Sie das Programmheft zur Tagung (PDF)

                  hand HIER finden Sie die VortrÀge zu dem Fachtag

                   

                  dstig-special-2019-4web2

                  Moderatorin Harriet Langanke eröffnet den Fachtag in der Werkstatt der Kulturen

                   

                  dstig-special-2019-4web1

                  Ralf Rötten zu HIV/STI-PrÀvention in der mÀnnlichen Sexarbeit

                   

                  dstig-special-2019-4web3

                   DSTIG-PrĂ€sident Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer zu PrEP und STI-Klinik

                   

                  Themen

                  Sexarbeit:
                  - Sexarbeit in Trans* Communities

                  - Sexuelle Vielfalt & Gesundheit aus Sicht der Sexarbeit

                  - MĂ€nnliche Sexarbeit

                  STI-Forschung:

                  - Bakterielle STI

                  - Virale STI

                  - Diagnostik & PrÀvention

                   

                  Wie in der Jahren zuvor wurden erneut Knowledge Cafes zu aktuellen Themen durchgefĂŒhrt.

                   


                   

                  RĂŒckblick: Veranstaltung 2017

                  Am Fr. 24. & Sa. 25. November 2017 fand in Köln der Fachtag zur Sexarbeit und zur STI-Forschung statt.  Weitere Informationen auf dem Programmflyer.

                  hand HIER finden Sie das Programmheft zur Tagung (PDF)

                  hand HIER finden Sie die VortrÀge zu dem Fachtag

                   

                  RĂŒckblick: Veranstaltung 2015

                  Am Fr. 13. & Sa. 14. November 2015 fand in Köln der Fachtag zur Sexarbeit und zur STI-Forschung statt.  Weitere Informationen auf dem Programmflyer.

                  hand HIER finden Sie die ausfĂŒhrliche Dokumentation der Tagung

                  hand HIER finden Sie das Programmheft zur Tagung (PDF)

                  hand HIER finden Sie die VortrÀge zu dem Fachtag

                   

                  RĂŒckblick: Veranstaltung 2013

                  Am Fr. 8. & Sa. 9. November 2013 fand in Köln der Fachtag zur Sexarbeit und zur STI-Forschung statt.  Weitere Informationen auf dem Programmflyer.

                  hand HIER finden Sie die ausfĂŒhrliche Dokumentation der Tagung

                  hand HIER finden Sie das Programmheft zur Tagung (PDF)

                  hand HIER finden Sie den Programmflyer (PDF)